Menu Close

Ein zweites Leben im Koffer

Lesezeit: 2 Minuten

“Manchmal warten wir mit bestimmten Dingen so lange,
als hätten wir noch ein zweites Leben im Koffer.”
Unbekannt.

Ein verlockender Gedanke

Ein zweites Leben im Koffer zu haben klingt nach einem verlockenden Gedanken. In meinem zweiten Leben könnte ich all die Dinge machen, die ich mich im aktuellen Leben nicht traue.

  • Ich würde das Projekt angehen, für das noch nicht der “richtige Zeitpunkt” gekommen ist.
  • Ich hätte den Mut, mein Leben so zu leben, wie ich es möchte.
  • Ich könnte den Menschen, die mir wichtig sind, dies endlich sagen.

Nur ein Leben

Die Realität ist aber, dass ich kein zweites Leben in einem Koffer habe. Auch wenn ich daran glaube, dass nach diesem Leben nicht alles zu Ende ist, gibt es in diesem Körper nur diese eine Chance. Mir das wieder bewusst zu machen, ist unangenehm. Es holt mich aus meiner Komfortzone heraus. Denn auf einmal wird mir klar, …

… jetzt ist das Leben, das zählt,
… jetzt habe ich die Möglichkeit, die Dinge zu tun, die mir wichtig sind und
… jetzt ist die Chance, die Worte auszusprechen, die in meinem Herzen sind.

Ungetane Taten

Am Ende meines Lebens werde ich vielleicht noch einmal innehalten und auf mein Leben zurückschauen. Was wird dann wohl wichtig sein? Ich denke, es werden nicht die heute so wichtig erscheinenden Meetings oder Termine sein. Wenn ich mein Leben noch einmal Revue passieren lasse, werden es die Momente sein, in denen ich etwas gewagt habe.

Ich werde viel mehr auf das schauen, was ich gegeben habe, als darauf, was ich bekommen habe. Was habe ich erschaffen? Wie habe ich Menschen berührt? Womit habe ich meine Kreativität gelebt?

Am Ende meines Lebens werde ich das bereuen, was ich nicht getan habe: die Abenteuer, die ich nicht gewagt habe; die Projekte, die ich nur im Kopf hatte, aber nie ins Leben gerufen habe; all das, was ich machen wollte, wenn ich dafür Zeit habe.

Ungesagte Worte

Und so wie ich haben auch andere Menschen kein zweites Leben im Koffer. Selbst wenn ich in diesem Lebe noch Jahrzehnte vor mir hätte, weiß ich nicht, ob die Menschen, die mir wichtig sind, ebenso lange Zeit haben. Gerade die ungesagten Worte würden eines Tages schwer auf meinem Herzen liegen.

Das Leben ist jetzt

Doch jetzt habe ich die Gelegenheit, die Worte auszusprechen, die mir wichtig sind. Worte wie “ich liebe dich” oder “du bist mir wichtig” können manchmal sehr schwer über die Lippen gehen. Dabei können diese Worte ein doppeltes Geschenk sein: für den, dem ich sie sage und für mich, denn ich spreche sie endlich aus.

Und jetzt ist der beste Zeitpunkt, meine Kreativität zu leben. Jetzt ist der Moment, das zu erschaffen, was bisher nur als Idee in meinem Kopf ist. Worauf möchte ich am Ende meines Lebens zurückschauen? Genau jetzt ist es an der Zeit, dieses Abenteuer zu starten.

 

Welche Worte schiebst du auf?
Welches Projekt verschiebst du auf dein vermeintliches „zweites Leben im Koffer“?

 

Bildnachweis für diesen Beitrag: Koffer, Packen, Reisen © Tama66 (pixabay CC-0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.