Menu Close

Schwere Wege

Ein Pfad mit Steinen schlängelt sich durch den Wald - ein schwerer Weg.
Lesezeit: 2 Minuten

Herausforderungen

Manchmal gibt mir das Leben Herausforderungen, vor denen ich am liebsten kneifen möchte. Ich möchte mich wegducken, mich dem Thema nicht stellen oder hoffe, dass es sich irgendwie von alleine erledigt.

In der Vergangenheit waren das oft Entscheidungen, die in meinem Leben angestanden haben. Ich wollte andere Menschen nicht verletzen, wenn ich meiner Wahrheit folge. Und ich hatte Angst, vor den Konsequenzen meiner Entscheidung. Also habe ich die Entscheidung vor mir hergeschoben. Ich habe ausgehalten und nicht entschieden, obwohl ich wusste, dass eine Veränderung ansteht. Heute weiß ich: nicht entscheiden ist auch eine Entscheidung.

Aussitzen oder wegducken?

Und manche Herausforderungen kann ich nicht aussitzen. Auch wenn es mir vielleicht eine Zeit gelingt, mich wegzuducken, komme ich nicht daran vorbei, mich der Situation zu stellen. Egal wie lange ich etwas vor mir herschiebe, eines Tages steht die Entscheidung an. Und auf der Stelle zu stehen, ist keine angenehme Zeit. Denn im Inneren weiß ich, dass sich etwas ändern muss.

Und manchmal habe ich nicht die Zeit, es auszusitzen. Die Situation erfordert eine schnelle Reaktion. Gestern habe ich so eine Situation erlebt. Nach einem Telefonat lag mir ein Stein im Magen, denn ich wollte mich dieser Herausforderung, die an mich herangetragen wurde, nicht stellen. Am liebsten wollte ich kneifen. Und gleichzeitig wusste ich, diese Entscheidung macht etwas mit mir. Wenn ich kneife, würde ich es bereuen? Gleichzeitig ist der Respekt vor dem Termin groß. Werde ich es schaffen? Und was macht die dort anstehende Situation mit mir?

Wie sollte ich mich entscheiden?

Welcher Mensch

Und nach einigen Minuten nachdenken und zögern, war die Antwort klar. Es gibt Wege im Leben, die sind schwer. Die würde ich lieber nicht gehen.

Aber die entscheidende Frage für mich ist: Welcher Mensch möchte ich sein? Möchte ich mich mutig den Situationen stellen, die mir im Leben begegnen? Oder möchte ich den einfachen Weg suchen?

Mit meinen Gedanken und meinen Taten heute entscheide ich, welcher Mensch ich morgen sein werde. Eines Tages werde ich auf diese Zeit zurückschauen. Und ich weiß, auf was ich zurückschauen möchte. Denn ich weiß auch, welcher Mensch ich morgen sein möchte.

Weißt du, welcher Mensch du morgen sein möchtest?
Und hast du den Mut, heute so zu entscheiden, damit du morgen dieser Mensch wirst?

 

Bildnachweis für diesen Beitrag: Wald, Pfad, Felsen © SplitShire (pixabay CC-0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.