Menu Close

Der Zauber des Anfangs braucht deinen Mut

Die ersten Blätter eine Pflanze zeigen sich in der braunen Erde, ein Zeichen für einen Anfang.
Lesezeit: 3 Minuten

Gute Vorsätze

“Und? Was hast du dir für das neue Jahr vorgenommen?” Vielleicht stellst du dir in den Tagen zum Jahreswechsel selber diese Frage oder fragst andere. Früher habe ich Listen geschrieben, was sich im neuen Jahr ändern sollte. Mehr Sport, gesünder ernähren, mehr Zeit für Familie und Freunde waren meine häufigsten Vorsätze.

Der Zauber von Silvester

Der Jahreswechsel birgt einen besonderen Zauber in sich. Der Abend von Silvester ist ein besonderer Abend, an dem alles möglich scheint. Die Veränderung der Jahreszahl macht mir bewusst: Auch für mich ist Veränderung möglich. So klar wie zu der Zeit des Jahreswechsels ist mir dies selten.

Ein neuer Anfang ist möglich

“Höre niemals auf daran zu glauben, dass ein neuer Anfang möglich ist.” Dies ist ein Satz aus einer Fernsehserie, über den ich gestolpert bin. Ein neuer Anfang ist immer möglich, dafür brauchst du kein Silvester. Aber der Wechsel im außen hilft dir deine Zweifel zu überwinden. Neue Hoffnung kann sich zeigen: ein Neubeginn ist möglich.

Kein Selbstläufer

Wer sich schon einmal Neujahrsvorsätze vorgenommen hat, hat vielleicht das Gleiche erlebt wie ich: Neujahrsvorsätze sind kein Selbstläufer. Die Veränderung, die an Silvester zum Greifen nah ist, kommt nicht von alleine. Schnell stellte sich bei mir Enttäuschung ein, dass all die guten Vorsätze verpufft sind. Ich habe es wieder nicht geschafft. Der Alltagstrott hat mich wieder und alles scheint wieder beim Alten zu sein.

Ein neuer Anfang braucht Mut…

Für mich ist die Möglichkeit für einen Neuanfang wie eine Abzweigung, die sich auf deinem Lebensweg auftut. Die Möglichkeit kommt von alleine, als Anstoß oder Impuls von außen. So wie Silvester mit seinem Zauber des Anfangs jedes Jahr kommt. Aber du musst den neuen Weg auch gehen. Für eine echte Veränderung ist dein Mut nötig. Nur wenn du den Weg der Veränderung tatsächlich beschreitest, kann der Neuanfang geschehen.

… und deine Taten

Der Vorsatz der Silvesternacht ist in dem Moment noch ein Wunsch, vielleicht ist es deine Sehnsucht nach einem Neubeginn in einem Bereich deines Lebens. Und nun investiere in diese Sehnsucht. Nähre deinen Wunsch. Deine Sehnsucht darf nicht nur in deinem Herzen verbleiben, sondern braucht Taten, dass sie auf die Welt kommen kann. Mit Taten hin zu deinem Wunsch, gehst du den Weg der Möglichkeit, der sich an Silvester zeigt.

Tage des Übergangs

Auch wenn ich es nicht als Neujahrsvorsatz festhalte, fällt es mir in der Zeit des Jahreswechsels leichter, in Kontakt mit meiner Sehnsucht zu kommen. Die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr sind Tage des Übergangs. Altes möchte gehen und neues möchte eingeladen werden. Ich beschäftige mich aktiv damit, was mir im vergangenen Jahr begegnet ist, was mein Herz berührt hat oder was vielleicht schwer war. Wir haben eine Keramikdose, in der wir kleine Zettel, Eintrittskarten oder andere Erinnerungen während des Jahres sammeln. Diese Dose öffnen wir zum Jahresende und lassen so unser Jahr noch einmal Revue passieren.

Nutze die Qualität der Zeit

In diesen Tagen des Abschieds und des Aufbruchs liegen meine Sehnsüchte und Wünsche offener zugänglich für mich. Über das Jahr kann ich oftmals nicht klar formulieren, was ich mir wünsche oder was fehlt. Ich bin im Alltag festgefahren und mir fehlt die innere Ruhe und Ausrichtung. Sich in diesen Tagen damit zu beschäftigen, ist eine wunderbare Gelegenheit.

Es geht nicht um die klassischen Neujahrsvorsätze, die sich bei mir oft um Selbstoptimierung gedreht haben, sondern darum der Sehnsucht in meinem Herzen Raum zu geben, welche Qualitäten ich in meinem Leben erleben möchte. Nur wenn ich weiß, in welche Richtung mein Weg gehen soll, kann ich meinen Kompass entsprechend ausrichten.

Der erste Schritt zu einem neuen Anfang

Die Klarheit “es soll anders werden” ist der erste wichtige Schritt. Dieser Satz birgt den Funken des Aufbruchs und Neubeginns. Nähre diesen Funken. Er ist der Impuls, die Weggabelung die erscheint. Lass aus diesem Funken ein Feuer werden.

Denn der Wunsch nach einem neuen Anfang ist nur der erste Schritt. Entscheidend sind die nächsten Schritte. Gehst du den Weg, der sich auftut? Lässt du deinem Gefühl Taten folgen, um deiner Sehnsucht näher zu kommen? Wenn du bereit bist, Veränderung zuzulassen und herbeizuführen, kann ein neuer Anfang geschehen. Und im Gehen wirst du feststellen: das Tun gibt dir Kraft. Im Gehen, in den neuen Erlebnissen wirst du neue Kraft erleben und dein Mut für weitere Schritte wird wachsen. Aus dem Funken deiner Sehnsucht wird ein Feuer in deiner Seele.

Ich wünsche dir den Mut in den nächsten Tagen erste Schritte hin zu deiner Sehnsucht zu gehen und aus dem Funken ein Feuer in dir zu schüren.

 

Bildnachweis für diesen Beitrag: Zurück zur Natur, Klima, Zeit heilt alle Wunden © danielkirsch (pixabay CC-0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.